30. Juni 2021, 16:00 - 19:00, Dresden

Ist das gerecht?

Gerechtigkeitstour von Bundestags- und Landtagsfraktion der LINKEN

Während die Pflegerin in der Klinik jede Menge Überstunden schiebt, die Kassiererin im Supermarkt für den Mindestlohn schuftet und Menschen in Kurzarbeit Existenzängste aushalten müssen, wuchs das Vermögen der Reichsten in Deutschland 2020 um 600 Milliarden Dollar. Die Schere zwischen Arm und Reich ist weiter geöffnet als je zuvor. Die Bundesregierung nimmt diese Entwicklung einfach hin. Anstatt sich um die unter der Krise existenziell leidenden Menschen zu kümmern, werden lieber Großkonzerne mit Milliardenschirmen gerettet. Diese Politik sorgt zurecht für Unverständnis und für einen Vertrauensverlust. Dem muss ein Ende gesetzt werden! Lediglich DIE LINKE im Bundestag zeigt hier regelmäßig, wo die Probleme liegen und setzt sich für die Verlierer der Krise ein. Gerechtigkeit geht nur mit neuen Konzepten und einer entschiedenen Umverteilung. Die Krise ist ein warnendes Zeichen, dass es kein ,Weiter so‘ geben kann.

Wo?

Dr. Külz-Ring / Altmarktgalerie
Dresden
Kipping oder Kuhle
Neue Linke Mehrheiten
Corona
Blockupy