27.08.2015

Nein zu rassistischer Hetze

Aufruf: Am Wochende in Heidenau und in Dresden!

DIE LINKE Sachsen und Dresden Nazifrei sagen Nein zu rassistischer Hetze und Bedrohung von Menschen, die sich ehrenamtlich für Refugees engagieren. Wir machen uns stark für ein weltoffenes Sachsen, in dem Refugees willkommen sind und sich wohlfühlen können. Wir wollen am kommenden Wochenende ein Zeichen setzen.

Am Freitag findet in Heidenau ein Willkommensfest für die und mit den Refugees statt, bei dem es Live-Musik geben soll und Sachspenden übergeben werden.

Am Samstag findet eine Großdemonstration in Dresden statt.

Information findet ihr auf der Website www.dielinke-sachsen.de und www.dresden-nazifrei.com.

Nachtrag: Donnerstag 15 Uhr

Die Polizeidirektion Dresden hat den polizeilichen Notstand für die Stadt Heidenau von Freitag bis Sonntag erklärt. Davon ist das Willkommensfest am Freitag betroffen. Dresden Nazifrei prüft derzeit Rechtsmittel. Aktuelle Informationen finden Ihr hier.

Ausdrucken | Seitenanfang

Wer flchtet schon freiwillig?
Institut Solidarische Moderne