12.06.2015

Arbeitslosengeld I schützte und schützt nicht vor Armut

Ergebnisse der Anfragen an die Bundesregierung

Das Arbeitslosengeld I (SGB III) schützte weder in der Vergangenheit noch schützt es aktuell vor Einkommensarmut, es deckt nicht die notwendigen Bedarfe.

Das Arbeitslosengeld I würde auch bei einem Mindestlohn von 10 oder sogar 12 Euro nicht vor Einkommensarmut schützen. Daher muss ein Mindestarbeitslosengeld her. Unter 1050 Euro droht Armut. (Vgl. auch der Beitrag im Neuen Deutschland)

Die Auswertung der Antworten von Anfragen an die Bundesregierung findet sich unten als PDF-Dokument, ebenso die Antwort der Bundesregierung auf eine schriftliche Frage zum Arbeitslosengeld !

Schlagwörter

Ausdrucken | Seitenanfang

Wer flchtet schon freiwillig?
Blockupy