02.06.2009 / Katja Kipping

Keine Post von NPD und DVU!

Nazipost gehört in den Müll!

Keine Post von NPD und DVU!

Am 08. Mai 2009 verteilte DIE LINKE in Dresden-Prohlis gemeinsam mit Mitgliedern der linken Jugendgruppe Flyer und Aufkleber gegen Wahlwerbung neofaschistischer Parteien. Die Bürgerinnen und Bürger sollten ermutigt werden, den beiliegenden Aufkleber "Keine Post von NPD, DVU und REP!" auf ihren Briefkasten zu kleben und gegen Zuwiderhandlungen vorzugehen.
Das Auftreten neofaschistischer Strukturen stellt dabei nicht nur in Prohlis ein enormes Problem für viele alternative linke Bürger, sowie Menschen mit Migrationshintergrund dar. Die Kriminalstatistiken vieler Bundesländer weisen eine deutliche Zunahme rechtsextremer Gewalttaten auf, wobei seit 1989 insgesamt 139 Menschen durch rechte Gewalt starben.
Es ist nicht egal, ob wir die Demokratie verteidigen oder nicht. Es ist nicht egal, ob wir weghören oder wegsehen, wenn neofaschistische Propaganda verbreitet wird.

Schlagwörter

Ausdrucken | Seitenanfang

Neue Linke Mehrheiten
Corona
Wer flüchtet schon freiwillig
Prager Frühling - Magazin f�r Freiheit und Sozialismus