15.05.2014

Soziale Bürgerrechte sind keine Almosen

Grußwort zum Bundesverbandstag des VdK und Forderung zur Mütterrente

http://www.die-linke.de/nc/presse/presseerklaerungen/detail/zurueck/presseerklaerungen/artikel/soziale-buergerrechte-sind-keine-almosen/

Soziale Bürgerrechte sind keine Almosen

In ihrem heutigen Grußwort zum Bundesverbandstag des Sozialverbandes VdK Deutschland dankte die Vorsitzende der Partei DIE LINKE, Katja Kipping, dem Sozialverband für sein Engagement bei der Gestaltung des Sozialen in Deutschland und erklärte:

"Soziale Bürgerrechte sind keine Almosen. Soziales ist nicht das, was so nebenbei abfällt. Wer um die Absicherung seiner materiellen Existenz bitten und tagtäglich kämpfen muss, wer sozial diskriminiert und stigmatisiert wird, dem sind Freiheit, Menschenwürde und demokratische Mitgestaltung nur schön klingende Worte."

Zur aktuellen Debatte über die Mütterrente erklärte Katja Kipping:

"Wir teilen Forderung des VdK, die Mütterrente aus Steuergeldern zu bezahlen. Wie der VdK kritisieren wir, dass ausgerechnet die Ärmsten den zusätzlichen Rentenpunkt auf die Altersgrundsicherung angerechnet bekommen und somit keinen Cent mehr haben. Wir fordern die Bundesministerin Andrea Nahles auf, Lösungen dafür zu finden, dass auch Beziehende der Altersgrundsicherung in den Genuss des zusätzlichen Rentenpunktes für Kindererziehung kommen."

Schlagwörter

Ausdrucken | Seitenanfang

Wer flchtet schon freiwillig?
Linksjugend Sachsen