29.05.2009

Sage mir, wie hältst Du's mit der Ökologie

Antworten auf die Wahlprüfsteine des BUND

Die Flut 2002 - ein Mahmmal für den Klimaschutz

Frage 1 des BUND: Sind Sie dafür, dass Atomkraftwerke wie geplant abgeschaltet werden?

Katja: Mehr noch – ich bin für die unverzügliche Stilllegung aller Atomkraftwerke. Die garantierten Restlaufzeiten dienen zuallererst den Profitinteressen der Atomindustrie. Der Betrieb von Atomkraftanlagen birgt unverhältnismäßig große Risiken, von der Gewinnung der Rohstoffe über die Stromerzeugung bis hin zur Lagerung der Abfälle. Risiken die von der Allgemeinheit getragen und bezahlt werden müssen.

Frage 2 des BUND: Sind Sie gegen einen Neubau von Kohlekraftwerken?

Katja: Der Klimaschutz erfordert eine konsequente Energiewende hin zu erneuerbaren Energien. Auch CCS-Verfahren (falls sie funktionieren) zögern den nötigen Ausstieg nur hinaus. Deshalb ist es sinnvoll mittelfristig die komplette Deckung des Energiebedarfs aus erneuerbaren Quellen anzustreben. Gleichzeitig sind Energieeinsparungen in großem Maßstab und deutliche Erhöhungen der Energieeffizienz nötig.

Frage 3 des BUND: Sind Sie für eine gentechnikfreie Landwirtschaft?

Katja: Ich möchte gesunde und wenn möglich ökologisch erzeugte Lebensmittel auf meinem Teller. Die Koexistenz von Ökolandbau und Agro-Gentechnik ist jedoch auf Dauer weder machbar noch bezahlbar. Der mögliche Nutzen von GVO steht in keinem Verhältnis zu den gesundheitlichen, ökologischen und sozialen Risiken – hier bei uns als auch in den sogenannten Entwicklungsländern.

Ausdrucken | Seitenanfang

Wer flchtet schon freiwillig?
linxxnet