08.06.2012

Presseschau

Was man so schreibt...

Der Frage, ob ich in meiner Partei ein Alien sei, geht die "Welt" in einem Interview nach, während die "Zeit" es beim Porträtieren eher mit Allgemeinplätzen hält. Aber wir werden uns schon noch näher kennenlernen. Wie es in meiner Traumwelt aussieht, glaubt man beim "Focus" sehr genau zu wissen und hat wegen der Recherche dafür offensichtlich keine Zeit für den Namen des Vorsitzenden meines Landesverbandes gehabt. Nun ja - "der sächsische Vorsitzende Rico" weiß ja, dass man bei anderen Zeitschriften seinen Nachnamen kennt.

Echt spannend hingegen finde ich, dass Mechthild Küpper in der "FAZ" die Diskussion über das Bedingungslose Grundeinkommen als eine der interessantesten gesellschaftspolitischen Debatten im Lande bezeichnet.

Dafür enthält sich dann die "Süddeutsche Zeitung" der inhaltlichen Bewertung gänzlich und bescheinigt mir und Bernd Riexinger das Fehlen von Statur und Durchsetzungskraft. Da ist es schon wohltuend, wenn Tom Strohschneider in der "taz" ein wenig in die Tiefe geht und analysiert, was in Göttingen eigentlich passiert ist.

Ganz was Spezielles hat man sich hingegen beim "Tagesspiegel" einfallen lassen und sich eine Analyse meiner Persönlichkeit beim "Körperleser" bestellt. Vielleicht treffe ich ja Herrn Sollmann demnächst irgendwo. Ich werde ihn genau beobachten und dann eventuell an dieser Stelle ein wenig Körperlektüre über ihn veröffentlichen :-)

Schlagwörter

Ausdrucken | Seitenanfang

Wer flchtet schon freiwillig?
BAG Grundeinkommen