01.09.2010

Annahme verweigert

Sparpaket in Dresden unerwünscht

Euer Sparen könnt ihr euch schenken!

Nein - Sparen auf dem Rücken der sozial schwachen, zu Lasten der Bildung, der Kultur - das wollen wir uns nicht bieten lassen. Die Bundesfinanzen sind nicht in Unordnung, weil ein ominöses "wir" über seine Verhältnisse gelebt hätte, sondern weil neoliberale Politik es einigen wenigen Menschen ermöglicht hat, in ihrer Gier ganze Staaten an den Rand der Zahlungsunfähigkeit zu bringen. Wir nehmen das Sparpaket der Bundesregierung nicht an!

Ausdrucken | Seitenanfang

Neue Linke Mehrheiten
Corona
Wer flüchtet schon freiwillig
Institut Solidarische Moderne