31.05.2010

Schluss mit den Sanktionen und den statistischen Tricksereien

Nur eine offene Stelle auf neun Erwerbslose!

Die Daten, die die Bundesregierung in ihrer Antwort (17/1663) auf meine Kleine Anfrage "Offiziell registrierte Arbeitslosigkeit und offene Stellen" (17/1477) veröffentlichte, sind erschütternd. Auf sieben offiziell registrierte Erwerbslose bzw. auf neun tatsächliche Erwerbslose kommt nur eine offene Stelle, die das Amt anbieten kann. Jegliche Repressionen und Sanktionen gegenüber Erwerbslosen sind nicht nur aus grundrechtlichen Erwägungen sofort abzuschaffen, sondern auch aufgrund der Tatsache, dass die Bundesagentur für Arbeit und die Jobcenter gar nicht ausreichend Erwerbsarbeit anzubieten haben. Die Bundesregierung ist außerdem aufgefordert, endlich Schluss zu machen mit den statistischen Tricksereien hinsichtlich der Anzahl der tatsächlichen Erwerbslosen, die in Wirklichkeit eine Million mehr beträgt.

Ausdrucken | Seitenanfang

Wer flchtet schon freiwillig?
Prager Frühling - Magazin fr Freiheit und Sozialismus