04.05.2010

1. Mai - für ein Sozialticket in Dresden

Infostand und Diskussionspodium mit der Initiative für ein Dresdner Sozialticket

Sonne und ein frischer Wind an der Dresdner Augustusbrücke, dazu ein Oldtimer-Bus als Informationsbüro unserer Initiative. Mit dabei: Ines Vogel, Richard Kaniewski (SPD), Stephan Kühn (Grüne), Monika Rettich (Volkssolidarität), Ute Bortlik (Grüne Liga) sowie viele HelferInnen aus dem Aktionsbündnis. Ich war auch da. Im Rahmen der Maikundgebung der Gewerkschaften sammelten wir nochmals fleißig Unterschriften für ein Dresdner SchülerInnen- und Sozialticket, welches allen Menschen mit niedrigem Einkommen Mobilität in Dresden sichern soll.

Außerdem wurden Postkarten verteilt, mit denen man beim Dresdner Stadtrat um Unterstützung des Anliegens werben kann. Morgen Abend steht dann ein entsprechender, interfraktioneller Antrag auf der Tagesordnung im Dresdner Stadtrat: wir sind sehr gespannt!

Schlagwörter

Ausdrucken | Seitenanfang

Wer flchtet schon freiwillig?
Linksjugend Sachsen