23.07.2021

Kurzarbeitergeld und Progressionsvorbehalt

Millionen Menschen waren letztes Jahr in Kurzarbeit. Wenn sie vorher keine Steuererklärung machen mussten, müssen sie dies nun. Grund ist der sogenannte Progressionsvorbehalt. Schlechtestenfalls müssen Kurzarbeitende auf Grund dieser Reglung mit einer Steuernachzahlung rechnen. Wer die Steuererklärung noch nicht gemacht hat, sollte prüfen, ob sie oder er betroffen ist. Die Fraktion DIE LINKE hat neben einer Erhöhung des Kurzarbeitergeldes auch die Aufhebung des Progressionsvorbehalts beantragt. Er wurde mit den Stimmen der GroKo abgelehnt. 
Die einzige gute Nachricht in diesem Zusammenhang: Anders als bisher ist nicht nur bis zum 31. Juli, sondern ausnahmsweise bis zum 1. November Zeit für die Abgabe.  

Ausdrucken | Seitenanfang

Starke Demokratin
Buch Green New Deal
Kipping oder Kuhle
Neue Linke Mehrheiten
Blockupy