27.06.2021 / Katja Kipping

Corona-Zuschlag erreicht zehntausende Betroffene verspätet

Antwort auf Frage 6/37 an die Bundesregierung

Einige zehntausend Hartz IV-Betroffene erhalten den Corona-Zuschlag verspätet Auf meine Anfrage erklärte die Bundesregierung, dass gut drei Prozent, mithin ca. siebzigtausend Anspruchsberechtigte den einmaligen Corona-Zuschlag von einhundertfünfzig Euro verspätet oder noch nicht erhalten haben. Betroffene in ausschließlich kommunal getragenen Jobcentern sind da noch nicht eingerechnet. Es ist also mit einer deutlich höheren Anzahl zu rechnen. 

Ich habe immer kritisiert, dass der Corona-Zuschlag einerseits zu gering ist und andererseits viele Betroffene von pandemiebedingter Armut nicht erreicht. 
Unabhängig davon muss die Bundesregierung nun nach anderthalb Jahren Pandemie dafür sorgen, dass wenigstens die beschlossene Einmalzahlung schnell bei den Hartz IV-Beziehenden ankommt.

Ausdrucken | Seitenanfang

Kipping oder Kuhle
Neue Linke Mehrheiten
Corona
linxxnet