10.09.2020

Zu Moria: Seehofer kuscht vor Rechten

"Der deutsche Innenminister Seehofer muss seine Blockadehaltung aufgeben. Nothilfe darf nicht an europäischem Hickhack scheitern und auch nicht an der Kleinmütigkeit eines Innenministers.

Seehofer kuscht doch nur vor den Ultrarechten in den eigenen Reihen und in der AfD, wenn er Landesregierungen und Kommunen die Aufnahme von Flüchtlingen aus Moria verweigert. Horst Seehofer ist ein Hasenfuß ohne Mut zur Menschlichkeit.

Moria muss sofort evakuiert werden. Seehofer muss den Weg frei machen, um die Geflüchteten aus Moria in Deutschland aufzunehmen.

Die Bundesregierung muss über ihren eigenen Schatten springen und im Rahmen ihrer EU-Präsidentschaft die „Hotspot-Politik“ beenden. Die überbelegten Flüchtlingslager in Griechenland müssen aufgelöst und die Menschen auf die EU-Länder verteilt werden."

Ausdrucken | Seitenanfang

Neue Linke Mehrheiten
Corona
Wer flüchtet schon freiwillig
Institut Solidarische Moderne