25.11.2009 / Asia Kornacki und Daniel Baum

"Morgenmenschen"

...Katja Kipping, 31, stellvertretende Vorsitzende "Die LINKE"...

Dauernd sieht man Juso-Chefin Franziska Drohsel im Fernsehen, wenn es darum geht, junge Linke zu repräsentieren. Das haben die Linken aber nicht verdient, denn die fesche Frau Drohsel hat außer sozialdramatischen Gemeinplätzen wenig zu bieten. Anders Kipping, die als heiße Anwärterin für die Nachfolge des Altherren-Triumvirats Lafontaine-Gysi-Bisky gilt. Sie lebt in einer Wohngemeinschaft, meint ihren Kampf für die Underdogs ernst, setzt sich aber mit den Verbrechen des Kommunismus, wie etwa der Niederschlagung des Prager Frühlings, offen auseinander. "Wir erleben derzeit eine Erosion der Demokratie", sagt sie und will das dringend ändern. Wenn jemand SPD und Die Linke zusammenführen kann, dann ist es diese Frau: Sie atmet Demokratie.

Schlagwörter

Ausdrucken | Seitenanfang

Neue Linke Mehrheiten
Corona
Wer flüchtet schon freiwillig
Institut Solidarische Moderne