20.02.2020 / Katja Kipping

Rotes Wohnzimmer an ungewohntem Ort

Eigentlich bauen wir unser Rotes Wohnzimmer ja immer unter freiem Himmel auf. Dies hat den Vorteil, dass zufällig vorbeikommende Menschen sich einfach hinzugesellen können. Aber wer mag schon bei kaltem Wind und Regen stehen bleiben? Deshalb haben wir das Ganze im Februar in einen warmen, trockenen Raum verlegt: Das Eltern-Kind-Büro in Dresden Prohlis. Ein schönes Projekt übrigens. Hier können Eltern mit ihren Kindern hinkommen und während die Kleinen unter liebevoller Aufsicht gemeinsam spielen, ihr Home-Office betreiben, Behördenschriftverkehr erledigen oder für Prüfungen an der Uni büffeln.

Zu meiner Veranstaltung kamen Einwohner*innen von Prohlis, welche mich auch mit den verschiedensten Fragen und Problemen konfrontierten: Aufstehen, das Nato-Manöver Defender 2020, Thüringen natürlich aber auch Fragen zur Verkehrs- und Umweltpolitik, und zur Dresdner Kommunalpolitik. Da war es auch gut, dass mich die Dresdner Stadträtin Margot Gaitzsch unterstützte, der an dieser Stelle ebenso herzlich zu danken ist, wie Andrea Heyne vom Team des Eltern-Kind-Büros.

Schlagwörter

Ausdrucken | Seitenanfang

Neue Linke Mehrheiten
Wer flüchtet schon freiwillig
Prager Frühling - Magazin f�r Freiheit und Sozialismus