24.10.2019

Zur Umbettung von Francisco Francos Leiche

Heute wurde die Leiche des Diktators Franco umgebettet. Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE, dazu:

„Am heutigen Tag ist eines der dunkelsten Kapitel der europäischen Geschichte endgültig zu Ende gegangen. Der Leichnam des spanischen Diktators Francisco Franco wurde aus der Basilika Santa Cruz im Valle de Cuelgamuros entfernt und in einer privaten Zeremonie auf einem Friedhof nördlich von Madrid wieder bestattet. Über Jahre und Jahrzehnte hinweg war die monumentale Grabanlage im Valle de Cuelgamuros eine Pilgerstätte für Faschisten und Neofaschisten aus aller Welt.

Nun endlich ist der Weg frei, um hier einen Ort des Gedenkens an den Spanischen Bürgerkrieg und die nachfolgenden Jahrzehnte der Diktatur zu schaffen und so den hunderttausenden Opfern der Franco-Diktatur ihre Würde wiederzugeben. Dies war von großen Teilen der spanischen Zivilgesellschaft, nicht zuletzt unseren Freundinnen und Freunden vom Linksbündnis Unidos Podemos, seit langem gefordert worden.

Auch für DIE LINKE in Deutschland ist das eine gute Nachricht. Denn die Solidarität mit dem spanischen Volk und der Widerstand gegen das Franco-Regime, die Erinnerung an die Spanische Republik, an den Bürgerkrieg der Jahre 1936 bis 1939, an die Rolle der Internationalen Brigaden, in denen tausende deutsche Antifaschisten kämpften, gehören zu unserem Selbstverständnis als einer internationalistischen und antifaschistischen Partei.“

Ausdrucken | Seitenanfang

Wer flchtet schon freiwillig?
Linksjugend Sachsen