12.09.2019

Nahverkehr statt Luxusautos

Anlässlich des Starts der internationalen Automobilausstellung sagt Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE:

Wer Klimaschutz ausschließlich über den Markt regeln will, macht klimaschädliches Verhalten zum Luxus. Dicke Autos werden dadurch mehr noch als bisher zum Statussymbol. Reiche können sich Klimazerstörung leisten, Normalverdienende müssen sich einschränken. 

Wenn wir den Klimawandel aufhalten wollen, brauchen wir ein Umdenken. Gemeinschaftssinn und verantwortungsbewusstes Verhalten müssen gefördert werden. Für die Mobilität bedeutet das: Bus und Bahn statt SUV, ticketloser Nahverkehr statt Dieselprivileg.

Auch schwere Limousinen mit Elektro Antrieb sind insgesamt nicht ressourcenschonend und können nicht die Antwort auf die Klimakrise sein.

Ausdrucken | Seitenanfang

Wer flchtet schon freiwillig?
linxxnet