14.06.2019

OECD: Erzieher*innen jetzt aufwerten!

Zu den heute vorgestellten Empfehlungen der OECD zum Personalmangel in Kitas sagt Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE:

Kleine Kinder zu fördern und zu betreuen ist eine der wichtigsten Aufgaben, die wir in unserer Gesellschaft haben. Der Erziehungsberuf sollte einer der beliebtesten und anerkanntesten sein. Leider ist immer noch das Gegenteil der Fall. Es ist deshalb kein Wunder, dass neun von zehn Kitas zu wenig Erzieherinnen und Erzieher haben. Es ist naheliegend, dass die OECD jetzt empfiehlt, hier für bessere Bezahlung, mehr Anerkennung und kleinere Gruppen zu sorgen. Das ist im Interesse der Erzieherinnen und Erzieher, der Kinder und der ganzen Gesellschaft. Nicht nachvollziehbar ist, dass in dieser Hinsicht nicht längst etwas passiert ist. Ich fordere die Familienministerin Franziska Giffrey auf, sich diese Empfehlungen sehr genau anzusehen und dazu endlich konkrete Pläne vorzulegen.

Ausdrucken | Seitenanfang

Wer flchtet schon freiwillig?
Linksjugend Sachsen