21.03.2019

Tag gegen Rassismus: Kipping fordert Projektwochen an Schulen

Zum internationalen Tag gegen Rassismus am 21. März 2019 erklärt Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE:

In den vergangenen Jahren hat eine dramatische Diskursverschiebung nach Rechts stattgefunden. Menschenfeindliche Aussagen werden immer öfter bis in die Mitte der Gesellschaft hinein akzeptiert, wie die Debatte um die Seenotrettung zeigt: Da wird es praktisch gerechtfertigt, Menschen ertrinken zu lassen. Das ist sogar faktisch Leitlinie der von Deutschland mitgetragenen EU Grenzpolitik.

Auch die Wahlerfolge von Rechten in Europa sind besorgniserregend: In Österreich und Italien regieren rassistische Parteien mit. In Polen und Ungarn sind sie gar die stärksten Parteien. Auch in Deutschland, den Niederlanden und Schweden finden sich erfolgreiche Rechtsparteien. Andere Parteien wie die kroatische Regierungspartei HDZ oder die deutsche CSU rücken nach Rechts.

Wenn Humanität, Menschenrechte, Religionsfreiheit und Rechtsstaat angegriffen werden, ist das ein Angriff, der uns allen gilt. Und deshalb müssen wir uns auch alle dagegen erheben, den Mund aufmachen, klar Stellung beziehen gegen rechte Hetze, wo immer sie uns begegnet.

Ich bin sehr glücklich, dass am vergangenen Samstag in ganz Deutschland Linke engagiert und solidarisch auf die Straße gegangen sind und sich an den Aktionen zur Internationalen Woche gegen Rassismus beteiligt haben. Und sie sind nicht allein. Ein breites Bündnis zeigt dieser Tage, dass man die rechte Hetze nicht unwidersprochen hinnimmt. Dass wir, die wir die Unteilbarkeit der Menschenrechte und die für alle lebenswerte und gerechte Gesellschaft verteidigen, die Mehrheit sind. Das macht mir Hoffnung.

Für die Zukunft möchte ich anregen, in den internationalen Wochen gegen Rassismus in den Schulen Projektwochen zu machen, in denen sich die Schülerinnen und Schüler aktiv und kritisch mit rassistischen Stereotypen auseinandersetzen und lernen, rassistische Behauptungen zu erkennen, zu hinterfragen und zu widerlegen.

 

Ausdrucken | Seitenanfang

Wer flchtet schon freiwillig?
linxxnet