29.09.2018

... Peter Fischer von Eintracht Frankfurt

Peter Fischer und ich rufen zur Demonstration #unteilbar in Berlin auf

Ende September traf ich mich in Frankfurt Main mit Peter Fischer, Präsidenten des Bundesligavereins Eintracht Frankfurt. Anlass für dieses Treffen war weniger meine Begeisterung für Fußball, als seine klare Positionierung gegen rechts. Peter Fischer hatte sich in aller Deutlichkeit dafür eingesetzt, dass all die Aussagen zu Antirassismus und gegen Diskriminierung in der Vereinssatzung von Eintracht Frankfurt ernst genommen werden und folgerichtig gesagt: „Prüft Euch, wenn ihr bei uns Mitglied seid.“ Wer diese Satzung und ihre Ziele ernst nimmt, kann nicht für Rassismus oder für die AfD sein.

Nachdem er sich klar gegen rechts und die AfD positionierte, traten Tausende in seinen Verein ein, selbst Fans anderer Fußballclubs. Wir hoffen beide, dass am 13. Oktober viele zu #unteilbar auf die Straße gehen!

Ausdrucken | Seitenanfang

Wer flchtet schon freiwillig?
BAG Grundeinkommen