31.01.2017

... dem Wohnungslosenmagazin fiftyfifty aus Düsseldorf

Heute zeigten Arnim, Markus und das Team des Wohnungslosenmagazins fiftyfifty mir und den beiden LINKEN NRW-Spitzenkandidatinnen, Özlem Demirel und Christian Leye, Düsseldorf aus der Sicht von Wohnungslosen.

Arnim erzählte uns, dass er inzwischen - auch dank der Hilfe von fiftyfifty - wieder eine Wohnung hat. Nachdem an seiner alten Wohnung ein Balkon angebaut wurde, wurde seine Miete um 50 Euro erhöht. Da er damit über den angemessenen KdU (Kosten der Unterkunft) liegt, meinte man im Jobcenter, er müsse sich eine preiswertere Wohnung suchen oder die Erhöhung aus eigener Tasche zahlen. Nun zahlt er vom ohnehin niedrigen HartzIV Satz jeden Monat 41 Euro für die Miete drauf.

Bei dem Gespräch mit dem Team von fiftyfifty wurde noch mal besonders deutlich, wie wichtig der Kampf für bezahlbares Wohnen und gegen die Hartz-IV-Sanktionen ist.

Über die Arbeit von fiftyfifty kann man sich hier informieren: http://www.fiftyfifty-galerie.de/. Spenden lohnt sich!

Ausdrucken | Seitenanfang

Wer flchtet schon freiwillig?
Linksjugend Sachsen