18.05.2016

ABC-Tische als Seismograph

Vom Wandel einer Idee

Die ABC-Tische in Dresden begeistern mich seit dem Sommer letzten Jahres. Sie entstanden auf dem Gelände des Alten Matthäusfriedhofes und dienten als erster Begegnungs- und Lernortort für Geflüchtete in Dresden (siehe Beitrag vom 05.11.2015). Inzwischen hat sich die Situation stark verändert. In den Erstaufnahmeeinrichtungen sind kaum noch Flüchtlinge und es kommen nur wenige neue hinzu, weil Europa seine Tore geschlossen hat. Es kommen trotzdem täglich nach wie vor Geflüchtete zu den ABC-Tischen. Häufig um das zu vertiefen, was sie in anderen Sprachkursen gelernt haben oder weil sie noch keinen Sprachkurs ergattern konnten. Aber noch etwas anderes lockt sie an die Tische – die ungezwungene Gesprächsatmosphäre.

Nun wurde ich eingeladen, über mein Buch „Wer flüchtet schon freiwillig“ mit den Lernenden und den Lehrenden der ABC-Tische ins Gespräch zu kommen. Hauptsächlich in Deutsch, Englisch und Farsi wurde gefragt, geantwortet und diskutiert und am Ende sogar abgestimmt. Die Frage an die Geflüchteten war „Würdet ihr in Dresden bleiben, wenn ihr das frei entscheiden könntet?“ Ja – war das doch sehr eindeutige Abstimmungsergebnis.

Der Besuch der ABC-Tische ist inzwischen eine Aufgabe unter vielen. Die Menschen sind auf der Suche nach Arbeit und Wohnung. Sie versuchen also hier wirklich anzukommen und ihr „normales“ Leben im Alltag zu organisieren. Und da beginnen sie erst wirklich – die Mühen der Ebene. Da sind Formulare auszufüllen die ein Deutscher mit Abitur kaum versteht. Da sind Ämter zu besuchen und mit Mitarbeiter*innen zu verhandeln deren Englisch oft auch eines Sprachkurses bedarf.

Also haben sich die Aufgaben vor denen die Helfenden stehen genauso stark gewandelt. Es geht nicht mehr darum die Geflüchteten mit dem Lebensnotwendigsten (ein Bett zum Schlafen, Essen, Trinken, Kleidung…) zu versorgen. Die Frage die jetzt zu lösen ist lautet: Wie gelingt Integration mit denen die jetzt hier sind?

Ausdrucken | Seitenanfang

Wer flchtet schon freiwillig?
Blockupy