22.12.2015

Rettungswagen von Dresden für Kobane

Der Dresdner Verein Deutsch-Kurdischer Begegnungen e.V. hat eine schöne Initiative ins Leben gerufen. Kobane, eine Kleinstadt im Norden Syriens, wurde durch Angriffe der IS-Miliz weitgehend zerstört. Um denen zu helfen, die ihre Stadt wieder aufbauen möchten, hat der Verein nun eine Spendenaktion initiiert, um einen Rettungswagen zu kaufen und ihn nach Syrien zu überführen. Die Sammlung erfolgt noch bis Ende Januar 2016, die Übergabe soll im Frühjahr erfolgen. Wie heißt es auf dem Handzettel der Initiative: "Verständnis und Mitgefühl heißt für uns, Menschen konkret und unbürokratisch zu helfen." Ich hoffe auf die DresdnerInnen!

Ausdrucken | Seitenanfang

Neue Linke Mehrheiten
Corona
Wer flüchtet schon freiwillig
Institut Solidarische Moderne