25. April 2017, 18:00 - 20:00, Berlin

Katja Kipping zu: Wie bauen wir eine linke Gegenhegemonie auf?

»Die alte Welt liegt im Sterben, die neue ist noch nicht geboren: Es ist die Zeit der Monster«, so beschrieb der italienische Marxist Antonio Gramsci die Zeit des Übergangs nach dem Ersten Weltkrieg. Es war die Zeit der Krisen, Kriege und Revolutionen. Gramsci stellte die Frage nach der Hegemonie: Wer herrscht, wer führt – und wer nicht mehr?
Heute befinden wir uns in einer ähnlichen Situation: Finanzkrise, Eurokrise, Arabellion und Konterrevolution, anhaltende Kriege, Flucht- und Hungerkatastrophen, Klimawandel, der Aufstieg der Rechten, Brexit, Trump und le Pen. Es scheint erneut die „Zeit der Monster“ gekommen zu sein. Wir vom SDS an der HU-Berlin wollen nicht tatenlos zusehen, sondern uns aktiv für eine Veränderung einsetzen.
Damit wir jedoch nicht wahllos drauf los werkeln, wollen wir zum Semesterstart gemeinsam mit Katja Kipping überlegen, wie wir dem ganzen rechten und schrecklichen Schmutz etwas entgegensetzen können. Welche Strategie brauchen wir? Wie gewinnen wir die Abgehängten der Abstiegsgesellschaft wieder für linke Politik? Wie organisieren wir uns? Wie können wir eine linke Gegenhegemonie aufbauen?

Wo?

Hörsaal 2097 im Hauptgebäude der Humboldt Universität, Berlin
Unter den Linden 6
10117 Berlin

Community

Wer flüchtet schon freiwillig
Manifest LWdZ
Dassmussdrinsein
Mitmachen

Freunde

Linksjugend Sachsen